Neues Modelljahr:

Neuheiten und Änderungen zur Saison 2022 auf einen Blick

Liegeradjahr 2022: Premium-Ergonomie wird Standard, voll gekapselter Handantrieb für HP Velotechnik-Trikes, neue Optionen und Basisaustattungen.

+++++ Alle hier genannten Preise stellen unverbindliche Preisempfehlungen (UVP) dar. Stand Redaktionsschluss; aktuell gültige Preisempfehlungen entnehmen Sie bitte unseren Preislisten! +++++

Premium-Ergonomie wird Standard: der neue ErgoMesh-Netzsitz

liegerad sitz ergomesh netzsitz

Mit dem vollständig überarbeiteten ErgoMesh-Netzsitz wird Premium-Ergonomie am Liegerad ab der Saison 2022 zum Standard. Dank der innovativen OrthoFlex®-Technologie lässt sich die Form der Sitze in Sekundenschnelle präzise an ganz unterschiedliche Körpergrößen und Staturen anpassen. Der  ErgoMesh-Sitz baut auf dem bewährten einteiligen und für eine gute Rückenunterstützung körpergerecht geformten Aluminium-Rahmen auf. Zur  individuellen Anpassung dienen sieben Spannriemen und vier OrthoFlex®-Elemente. Diese atmungsaktiven Polsterkeile aus offenporigem Polyurethan-Material werden seitlich in den Sitzbezug eingebracht.

Die vier vorbereiteten Taschen bieten viel Spielraum, um die Abstützung im Lehnen- und Gesäßbereich individuell zu gestalten. Der waschbare Sitzbezug des ErgoMesh ist zweilagig aufgebaut. Als Trägermaterial wurde ein sehr luftdurchlässiges Netzgewebe gewählt. Darüber liegt ein 3D-Abstandsgewirk, das dem Sitz seine unverwechselbare Optik verleiht. Das abriebfeste Polstermaterial leitet Schweiß ab und wird deshalb an den Hauptkontaktflächen eingesetzt. Seine Konturen geben die Bereiche vor, in die von der Seite die vier OrthoFlex®-Keile eingeschoben werden können. Im Zusammenspiel mit  den dezent blau abgesetzten Steppnähten sorgt der Zuschnitt des 3D-Gewirks für ein dynamisches Aussehen des Sitzes.

Der ErgoMesh verfügt wie bisher über eine integrierte Reißverschlusstasche. Platziert an der Oberkante der Rückenlehne, passen dort Schlüssel und das kleine Gepäck hinein – oder eine Regenschutzhusse für den Sitz. Für mehr Stauraum bieten sich optional die Add-on bags an, ein Taschenset, das man per Klettverschluss und Steckschnalle an der Rückseite befestigt (UVP 49,90 €).

Die separat erhältliche Kopfstütze für Netzsitze lässt sich natürlich auch am neuen ErgoMesh montieren, ebenso wie der als Zubehörteil erhältliche Wimpel. Die Montage des neuen ErgoMesh-Sitzes erfolgt mit der bewährten Dreipunkt-Aufnahme von HP Velotechnik: Sitz justieren, drei Schnellspanner schließen – fertig. Der neue Netzsitz passt somit auf alle Modelle der Scorpion-Familie sowie auf die einspurigen Liegeräder  Streetmachine Gte, Speedmachine und Grasshopper fx. Der neue ErgoMesh-Sitz ist ab sofort bestellbar: entweder als Standardsitz auf einem Neurad oder als Umrüstoption für 399,- Euro. Er wird neben der  normalen Version auch weiterhin in einer breiteren XL-Version angeboten, sowie in einer HS-Version mit der um elf Zentimeter erhöhten Sitzposition.

Hands-On-Cycle: vollgekapselter Handantrieb für HP Velotechnik-Trikes

Handbike Handantrieb Trike Dreiraeder Hands-on-Cycle

Mit dem Hands-On-Cycle stellen wir für 2022 eine völlig neuartige Entwicklung im Bereich Handbikes vor. Der weltweit erste Handantrieb mit vollgekapselter Kettenführung sowie integrierten Kabelzügen ist eine Symbiose von Design und innovativen technischen Lösungen. Hands-On-Cycle wird als Option für ausgewählte HP Velotechnik-Dreiräder erhältlich sein.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt und Rollstuhlsportlern ist der extrem kompakte Handantrieb Hands-On-Cycle entwickelt worden. Seine ergonomischen und technischen Eigenschaften überzeugen gleichermaßen. Technisch gesehen stecken im Hands-On-Cycle gleich mehrere Innovationen. Die Konstruktion mit kleinen Zahnrädern ermöglicht einen vollgekapselten Antriebsstrang für maximale Sicherheit: Kein rotierendes Kettenblatt mehr vor dem Gesicht und auch die ölige Kette ist unter Verschluss.

Der Lenkvorgang geschieht durch eine Kombination von Drehen und Schwenken und ist ausgesprochen intuitiv. Ergebnis ist unter anderem ein sehr viel  kleinerer Wendekreis als bei vielen gängigen Handbikes. Ebenfalls integriert im Handbike-Mast ist die Frontbeleuchtung. Das sehr aufgeräumte Cockpit kann Smartphone und Zubehör wie Klingel und Tacho aufnehmen, ist aber auch vorbereitet für das Display eines E-Motors: Optional lässt sich Hands-On-Cycle auch mit einem Hinterrad-Nabenmotor von neodrives kombinieren.

Das Hands-On-Cycle kann optional in die Modelle Scorpion fs 20 und Gekko fx 26 eingebaut werden und weist trotz hohem Innovationsgrad eine angenehm zurückhaltende Optik auf, die sich perfekt in das Design des Dreirades integriert. Das handliche Anbauteil lässt sich gleich dreifach an die Größe des Fahrers anpassen: Durch Einschieben in den Hauptrahmen können auch kleine Personen Hands-On-Cycle nutzen. Unabhängig davon ist die integrierte Fußablage längenverstellbar. Der Mast kann in der Höhe justiert werden. Hochgeklappt bietet er mehr Raum beim Ein- und Aussteigen. Das nach Medizinprodukte-CE zertifizierte Hand-On-Cycle ist voraussichtlich ab Frühjahr 2022 zu einem Optionsaufpreis ab 2.490 € (Tripleshift 24-Basisschaltung) für die Modelle Scorpion fs 20 und Gekko fx 26 erhältlich – dabei stehen alle im Baukasten genannten Bremsanlagen zur Verfügung.

Add-On bags: optionale Taschen für ErgoMesh Premium– und neue ErgoMesh-Sitze

Recumbent Seat Liegeradsitz ErgoMesh Premium Luggage Pockets Gepäcktaschen

Die praktischen Add-on bags können an allen ErgoMesh Premium-Sitzen sowie an den neuen ErgoMesh-Standard und Gekko-Sitzen des Modelljahres 2022 befestigt werden. Das optionale Taschenpaar beinhaltet eine geschlossene Tasche für die kleinen Dinge des Alltags sowie eine mit Netzgewebe ausgerüstete Tasche, in der z.B. die Regenschutzhusse oder Ähnliches Platz findet. Beide Taschen verfügen über geschützte Reißverschlüsse und haben ein Volumen von ca. 1,4 Liter. Der Verkaufspreis für das Taschenpaar beläuft sich auf 49,90 €.

Anpassungen beim ErgoMesh Premium-Netzsitz

Liegeradsitz Netzsitz Recumbent Seat ErgoMesh Premium

Die äußerst erfolgreiche Einführung der ErgoMesh Premium-Sitze zum aktuellen Modelljahr hat uns vor spürbare Herausforderungen gestellt. Die hohe Nachfrage und die seit geraumer Zeit angespannte Lage bei Liefer- und Produktionskapazitäten dieses Premiumsitzes zwingt uns leider auch weiterhin dazu, den Sitz bis voraussichtlich Mai 2022 ausschließlich als Teil von Kompletträdern anzubieten.

Um den gestiegenen Produktions- und Lieferkosten Rechnung zu tragen und gleichzeitig die Preissteigerung für alle vier ErgoMesh Premium-Sitzversionen in Grenzen zu halten, werden die Sitze ohne die bislang serienmäßigen Add-on bags geliefert. Dadurch erhöht sich der Aufpreis für alle ErgoMesh Premium-Sitze auf 279 € im UVP.

Shimano MT200 Scheibenbremse als Standardbremse bei Dreirädern

Nach den positiven Erfahrungen mit der hydraulischen Scheibenbremse Shimano MT200 bei unseren einspurigen Liegeradmodellen, führen wir diese zum neuen Modelljahr auch bei unseren Dreirädern als  leistungsfähige Standardbremse ein. Für Freunde der mechanischen Scheibenbremsen bieten wir die ungekoppelte Avid BB7 optional zum Aufpreis von 39,90 € an. Diese Option ist wie bisher mit blockierbaren Bremshebeln versehen. Mit dem neuen Modelljahr entfällt gleichzeitig die bislang erhältliche ungekoppelte Tektro Auriga.

Neue 30fach-Schaltoption Tripleshift Shimano XT

Gangschaltung Fahrrad Liegerad Recumbent Tripleshift 30 Die bisherige Schaltungsversion Tripleshift 27 wird für das neue Modelljahr durch die 30-Gang-Schaltoption Tripleshift 30 Shimano XT mit Lenkerendschalthebeln ersetzt. Der Aufpreis für diese deutlich aufgewertete Schaltoption beläuft sich auf 249 € (259 € beim Modell Gekko fxs) und ist für alle unsere Dreiräder sowie Einspurer mit Untenlenker verfügbar.

Becken- und Oberkörperpelottengurte auch als XL-Variante

Das bisherige Angebot an Pelottengurten für unsere ErgoMesh Premium-, ErgoMesh-Standard und Gekko-Sitze ergänzen wir um eine XL-Version, die es auch Menschen mit kräftigerer Statur ermöglicht, die benötigte Stabilisierung und Fixierung auf dem Sitz zu nutzen. Wie die Standardversion sind die Gurte individuell einstellbar und zum Verkaufspreis von 249 € als Radoption oder zur Nachrüstung erhältlich.

Preisanpassungen bei unseren Einspurern und Dreirädern

Mit der Gültigkeit der neuen Preisliste 2022 zum 01. Oktober 2021 kommt es aufgrund von deutlich gestiegenen Lieferanten-, Logistik- und Produktionskosten zu Preisanpassungen bei unseren Basismodellen und Optionen.

Die Anpassungen bewegen sich je nach Modell zwischen 2 % und 6 % – konkret verändern sich die unverbindlichen Preisempfehlungen der Modelle wie folgt:

Preisanpassungen bei den Special Edition-Modellen

Für das neue Modelljahr kommt es im Rahmen der allgemeinen Preisanpassungen zu geänderten Verkaufspreisen. Alle sechs Special Edition-Modelle erhalten außerdem geänderte und hydraulische Bremsanlagen.

Das Scorpion fs 20 SE wie auch das Scorpion fs 26 SE werden für das Modelljahr 2022 anstelle der bisherigen mechanischen Scheibenbremse Avid BB7 mit der hydraulischen Scheibenbremse Shimano MT200 ausgerüstet. Gleichzeitig erhöhen sich die Verkaufspreise beim Scorpion fs 20 SE auf 5.990 € und beim Scorpion fs 26 SE auf 6.230 €.

Bei den mit Shimano EP8-System ausgerüsteten Modellen Scorpion fs 20 Pedelec SE und Scorpion fs 26 Pedelec SE kommt die ungekoppelte hydraulische Scheibenbremse
Shimano XT zum Einsatz und ersetzt die bisherige mechanische Scheibenbremse Avid BB7. Der Verkaufspreis verändert sich beim Scorpion fs 20 Pedelec SE auf 9.990 € und beim Scorpion fs 26 Pedelec SE auf 10.150 €.

Die beiden Komfortmodelle Scorpion plus 20 Pedelec SE und Scorpion plus 26 Pedelec SE erfahren eine Preisanpassung auf 9.990 € beim Scorpion plus 20 Pedelec SE bzw. auf 10.090 € beim Scorpion plus 20 Pedelec SE.