Häufige Fragen zu unseren Liegerädern finden Sie auf dieser Webseite auch in unseren Liegerad-FAQ oder in den Betriebsanleitungen. Gerne beantworten wir Ihre darüber hinausgehenden Fragen während der oben angegebenen telefonischen Servicezeit. Für eine ausführliche Beratung und technische Unterstützung finden Sie im Menu „Fachhändler“ schnell einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. Presseanfragen bitte an +49 (0) 61 92 – 97 99 2-283; Lieferanten wählen die +49 (0) 61 92 – 97 99 2-288.

Die perfekte Ehe

Elektro-Antrieb und Liegerad: wie füreinander geschaffen!

Zu keiner anderen Fahrradgattung passen Elektromotoren so perfekt wie zum Liegerad. Weshalb, liegt auf der Hand: Zur Lässigkeit der Sitzposition kommt nun noch die Leichtigkeit des Tretens. Dabei spielen Sie den eingebauten Aerodynamik-Vorteil Ihres Liegefahrrads auch elektrisch aus: weniger Luftwiderstand bedeutet mehr Reichweite. Einzigartiger Sicherheitsvorteil: Unsere E-Trikes (Dreiräder mit Elektromotor) können sie mit einem Fahrrad-Blinker ausrüsten!

Bei unseren Elektro-Antrieben treten Sie in die Pedale, und ein durchzugsstarker Motor gibt Ihnen je nach System Unterstützung bis zum Dreifachen Ihrer Tretkraft dazu. Da bezwingen Sie auch mit Anhänger lächelnd den Hausberg oder fahren schnell und trotzdem tiefenentspannt zur Arbeit.

Besonders überzeugend: Das Fahrrad-Fahrgefühl mit Ihrem Liegerad bleibt aufgrund der durchdachten Steuerungstechnik erhalten. Kein Lärm, kein Ruckeln, kein Nachschieben. Der Antrieb ist sehr sicher: Er unterstützt nur beim Treten. Bei der ersten Kurbelumdrehung setzt er leise ein und wird beim Erreichen von 25 km/h sanft elektronisch abgeregelt.

Mit der programmierten Unterstützungsgrenze von 25 km/h gilt Ihr E-Liegefahrrad in Europa als Pedelec (Pedal Electric Cycle) und kann ohne Zulassung, Helm oder Kennzeichen gefahren werden. (Eine Ausnahme bildet unser Scorpion fs 26 S-Pedelec, das Ihnen eine Tretunterstützung bis zu 45 km/h liefert.)

Aufgrund des niedrigen Fahrzeuggewichts lassen sich die Liegerad-Pedelecs bei leerem Akku auch ohne Motorunterstützung einfach fahren. Am Berg spielen Dreiräder dabei einen weiteren Vorteil aus: Im Gegensatz zu konventionellen Elektrorädern hält Ihr Trike auch bei geringen Geschwindigkeiten sicher die Spur. Beim Ampelstopp müssen Sie nicht mal die Füße von den Pedalen nehmen!

Als Käufer eines unserer Dreiräder haben Sie eine besonders große Auswahl, denn vier verschiedene Antriebssysteme sorgen bei Ihrem Trike für Extra-Power nach Wunsch: entweder der extrem leise und auch für unsere Zweiräder erhältliche Nabenmotor neodrives Z20 im Hinterrad oder einer der drei Tretlagermotoren aus der Shimano STEPS-Baureihe, die im Liegerad vom Mittel- zum Frontmotor werden. Für alle Elektromotoren stehen Ihnen jeweils bis zu zwei Schaltungsoptionen zur Verfügung, um Ihre und die elektrische Zusatzkraft perfekt aufeinander abzustimmen. Das gilt übrigens auch für den neodrives Z20 RS, der als gesonderte fünfte Option ausschließlich in unserem Scorpion fs 26 S-Pedelec zum Einsatz kommt.

Die Kraftpakete haben jeweils ihren ganz eigenen Charakter – genauso wie Sie. Das ermöglicht es, Ihnen eine passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung zu bieten. Allen Systemen gemein ist die schwerpunktgünstige Akku-Aufnahme unter dem Sitz, auf Wunsch auch mit Zweit-Akku. Mit den ergonomisch günstig positionierten, gut ablesbaren Bedienelementen behalten Sie mühelos den Überblick. Entspannt erreichen Sie Ihr Ziel, egal ob Sie einfach in der Stadt den Stau hinter sich lassen wollen oder mit schwerem Gepäck auf große Tour gehen.

Custom CSS for Advanced Carousel - Do not delete

Unsere Elektroantriebe

Vier Kraftwerke kombiniert mit jeweils zwei optionalen Schaltungen = acht unverwechselbare Charaktere

Welcher E-Antrieb passt zu mir?

neodrives Z20 und Shimano STEPS im Vergleich

Gemütlich und mit maximalem Komfort: Das Shimano-System STEPS E5000 ist mit einem Drehmoment von 40 Nm sehr harmonisch ausgelegt. Mit der 8-fach Kettenschaltung X4 von Sram haben Sie einen soliden Begleiter für entspannte Touren in mäßig anspruchsvollem Gelände. Sind Sie dagegen oft in hügeliger Umgebung unterwegs oder in der Stadt mit häufigem Anfahren und -halten, ist der STEPS E6100 mit 60 Nm und dem Automatikgetriebe Nexus Di2 von Shimano die perfekte Wahl. Die Hinterradnabe legt vollautomatisch den Gang ein, das ist sowohl bei Komfort als auch Sicherheit das Nonplusultra: Sie können sich voll auf den Verkehr konzentrieren, ohne ans Schalten zu denken.

Wer endlos Power am Berg will oder sein Trike zum Lastesel macht, wird schnell zum Fan des STEPS-Systems EP8 mit 85 Nm. Unabhängig von den nur begrenzt vergleichbaren Drehmoment-Angaben zählt für viele vor allem, wieviel Schub der Motor am Start entwickelt. Hier liegt der Neodrives vorne. Der bringt sein Drehmoment besonders in Kombination mit dem kleinen 20-Zoll-Rad kraftvoll und unmittelbar auf die Straße. Der Nabenmotor Z20 punktet zudem mit einem höchst gefühlvoll abgestimmten Fahrverhalten. Naturliebhaber werden das praktisch unhörbare Kraftwerk im Hinterrad schätzen.

Anders als Nabenmotoren kennt der Tretlagerantrieb das Thema Überhitzen bei langsamer Fahrt am sehr steilen Berg nicht. Dort sind Sie in jedem Fall mit Shimano STEPS gut beraten. Nebenbei bemerkt: Gemütlich bergauf fahren ist eine echte Domäne der standsicheren Trikes von HP Velotechnik.

Alle vier E-Antriebssysteme bieten beeindruckende Reichweiten. Noch weniger Gedanken an die nächste Steckdose investieren Sie mit dem optionalen Zusatzakku. Bei diesem spannenden Aspekt gewinnt Neodrives die Komfortwertung: Hier stecken Sie lediglich ein Kabel um und wechseln nicht den Akku.

Technische Daten

Zahlen & Fakten zu unseren Elektroantrieben

Shimano
STEPS E5000
Shimano
STEPS E6100
Shimano
STEPS EP8
neodrives
Z20*
neodrives
Z20 RS
erhältlich für
alle Dreiräder außer S-Pedelec
alle Dreiräder außer S-Pedelec
alle Dreiräder außer S-Pedelec
alle Zwei- und Dreiräder außer S-Pedelec
Scorpion fs 26 S-Pedelec
Unterstützung
bis 25 km/h
bis 25 km/h
bis 25 km/h
bis 25 km/h
bis 45 km/h
Anfahrhilfe
bis 6 km/h
bis 6 km/h
bis 6 km/h
bis 4 km/h
bis 4 km/h
Rückwärtsgang
bis 3 km/h*
Reichweite**
bis 189 km
(bis 463 km mit Zusatzakku, Faltfunktion eingeschränkt)
bis 177 km
(bis 433 km mit Zusatzakku, Faltfunktion eingeschränkt)
bis 191 km
(bis 478 km mit Zusatzakku, Faltfunktion eingeschränkt)
bis 145 km
(bis 290 km mit Zusatzakku, Faltfunktion eingeschränkt)
bis 60 km
(bis 120 km mit Zusatzakku, Faltfunktion eingeschränkt)
Kraftverstärkung
3 Stufen: Eco / Normal / High
3 Stufen: Eco / Normal / High
3 Stufen: Eco / Trail / Boost
5 Stufen
5 Stufen
Geräuschpegel
leiser Tretlagermotor
leiser Tretlagermotor
sehr leiser Tretlagermotor
extrem leiser Nabenmotor
extrem leiser Nabenmotor
Max. Drehmoment
40 Nm (am Tretlager)
60 Nm (am Tretlager)
85 Nm (am Tretlager)
40 Nm (am Hinterrad)
40 Nm (am Hinterrad)
Nominalleistung
250 W
250 W
250 W
250 W
400 W
Maximale Leistung
450 W
1000 W
Akku
Shimano 36 V Li-Ion abnehmbar, mit Schloss
Shimano 36 V Li-Ion abnehmbar, mit Schloss
Shimano 36 V Li-Ion abnehmbar, mit Schloss
BMZ 36 V Li-Ion abnehmbar, mit Schloss
BMZ 48 V Li-Ion abnehmbar, mit Schloss
Kapazität
14 Ah
14 Ah
14 Ah
17 Ah
13,8 Ah
Energieinhalt
418 Wh
418 Wh
418 Wh
612 Wh
651 Wh
Gewicht Akku
2,7 kg
2,7 kg
2,7 kg
3,5 kg
4,2 kg
Lebensdauer Akku
800 – 1000 Ladezyklen
800 – 1000 Ladezyklen
800 – 1000 Ladezyklen
800 – 1000 Ladezyklen
800 – 1000 Ladezyklen
Ladegerät
Shimano 2 A
Shimano 2 A
Shimano 2 A
BMZ Schnellader 4 A
BMZ Schnellader 4 A
Ladezeit
6,5 Stunden (3,5 Stunden 80%) ohne Memory-Effekt
6,5 Stunden (3,5 Stunden 80%) ohne Memory-Effekt
6,5 Stunden (3,5 Stunden 80%) ohne Memory-Effekt
4 Stunden ohne Memory-Effekt
4,5 Stunden ohne Memory-Effekt
Gewicht Ladegerät
1 kg
1 kg
1 kg
0,85 kg
1,08 kg
Mehrgewicht
ca. 8,3 kg
ca. 8,6 kg
ca. 8,2 kg
ca. 8,7 kg
Display
Schwarz/Weiß-Display oberhalb des Lenkergriffs (Top View)
Schwarz/Weiß-Display oberhalb des Lenkergriffs (Top View)
Schwarz/Weiß-Display oberhalb des Lenkergriffs (Top View)
Farbdisplay oberhalb des Lenkergriffs (Top View) oder seitlich daneben
Farbdisplay oberhalb des Lenkergriffs (Top View) oder seitlich daneben
Schaltung
Sram X4 8-Gang Kettenschaltung
Drehgriff
20″: 44/11–34 Zähne
26″: 38 / 11–34 Zähne
Shimano Nexus Di2 8-Gang Nabenschaltung
20″: 44 / 18 Zähne
26″: 44 / 23 Zähne
Shimano XT Di2 11-Gang Kettenschaltung
Tippschalter (elektr. Schaltung)
20″: 50 / 11–46 Zähne
26″: 44 / 11–46 Zähne
Sram 30-Gang Kettenschaltung
Lenkerendschalthebel
20″: 60-52-40 / 11–36 Z.
26″: 52-42-30 /11–36 Z.
Sram 30-Gang Kettenschaltung
Lenkerendschalthebel
52-42-30 / 11–36 Z.
Schaltung (alternativ)
Shimano Nexus Di2 8-Gang Nabenschaltung
Rohloff 14-Gang Nabenschaltung
Pinion C1.12 12-Gang Tretlagergetriebe
Pinion C1.12 12-Gang Tretlagergetriebe
Extras
wahlweise großer Akku (630 Wh) mit Schnelllader (4 A; 2,5 Std: 50 %); optional: Zusatzakku mit 630 Wh Bluetooth-Schnittstelle
wahlweise großer Akku (630 Wh) mit Schnelllader (4 A; 2,5 Std: 50 %); optional: Zusatzakku mit 630 Wh Bluetooth-Schnittstelle
wahlweise großer Akku (630 Wh) mit Schnelllader (4 A; 2,5 Std: 50 %); optional: Zusatzakku mit 630 Wh Bluetooth-Schnittstelle
Touchscreen (bei Nässe und mit Handschuhen bedienbar) USB- und Bluetooth-Schnittstelle
Touchscreen (bei Nässe und mit Handschuhen bedienbar) USB- und Bluetooth-Schnittstelle

* Rückwärtsgang Neodrives für Scorpion, Scorpion fs 26, Scorpion fs 26 Enduro und Scorpion plus 26 voraussichtlich ab Frühjahr 2021. Funktion erfordert einleitende Rückwärtsbewegung.

** Reichweite Herstellerangaben:
Neodrives Z20: 100 W Fahrerleistung, Unterstützungsstufe 1, flaches Terrain, 70 kg Zuladung inkl. Fahrer; Neodrives Z20 RS: Unterstützungsstufe 3 bei optimalen Bedingungen (ebenes Gelände, Temperatur 20°, gleichmäßige Fahrt, Trittleistung Fahrer 80 W, Geschwindigkeit 39 km/h; mit Unterstützungsstufe 5 bis ca 40 km.
Shimano STEPS E5000, E6100 und EP8: Unterstützungsmodus Eco, flaches Terrain, 23 km/h, Systemgewicht 105 kg, Außentemperatur 23°, ohne elektrische Schaltung und Licht (Standard-Akku mit 418 Wh).