Liegerad Hauptseite Suche Produktwegweiser Kontakt zum Liegeradhersteller
HP Velotechnik Logo des Herstellers von Liegerad, Dreirad und trikes Hier liegen Sie richtig! (auf einem Liegerad oder Liegedreirad von HP Velotechnik)
blauer Balken

Navbar

Produkte: Liegerad und Zubehör
Fahrzeuge
Grasshopper fx
Streetmachine Gte
Speedmachine
Gekko fx 20
Gekko fx 26
Gekko fxs

Scorpion
Scorpion fx
Scorpion fs 20
Scorpion fs 26
Scorpion fs 26 Enduro
Scorpion fs 26 - S-Pedelec
Scorpion plus 20
Scorpion plus 26

Zubehör
Komfort- & Reha-Zubehör
Streamer
AirZound Hupe
Moonbiker

Technik
E-Antriebe
Liegeradsitze

Shopping Service Über uns Kontakt

Konfigurator:
Konfigurator

Schnellsuche:

Folgen Sie uns:
Facebook YouTube Google+


Speedmachine

Hauptseite

Details

Technische
Daten

Pressespiegel

Prospekt-Amforderung

Anleitung

Konfigurator

Preisliste


Prospekt durchblätternProspekt durchblättern
Pressespiegel - Encycleopedia 2001

HP Velotechnik im Spiegel der Medien: Der folgende Text ist ein Ausriss aus der Zeitschrift Encycleopedia, Ausgabe 2001 (deutsche Ausgabe). Wir empfehlen für die komplette Lektüre das Originalheft beim Verlag anzufordern.

Bericht in der Encyclopedia 2001

Speedmachine

Eine belebende Mischung aus Liegerad-Effizienz und Komfort, sowie Rennrad-Dynamik und Vielseitigkeit eines leichten Tourenrades - diese Vorgaben hatte HP Vetotechnik sich selbst für ihre sensationelle neue Speedmachine gestellt. In den Bergen von Mallorca, wohin sie den Prototyp zum Abschlusstest und zum Fotografieren brachten, übertraf die Speedmachine alle Erwartungen, wobei der Spaß-Faktor über die Skala hinausschoss.

Der Fahrer der Speedmachine lehnt sich in einer bequemen, aber aerodynamischen Position zurück und wird ergonomisch von einem verstellbaren Glasfasersitz gestützt Der liegt etwas höher als in einem Renn-HPV und ermöglicht eine gute Sicht im Straßenverkehr, ohne die Leistung ungebührlich zu beeinträchtigen. Die Lenkung ist direkt zwecks maximaler Kontrolle.

Wesentlich für den Erfolg der Speedmachine ist ihr verstellbares Federungssystem. Eine neue Steuerkopffederung fängt die Stöße vorne auf, und das Hinterteil wird von ihrem "No-Squat"-System gefedert. Das reduziert durch die geschickte Lagerung des Drehpunkts die Energieverluste auf ein Minimum und ermöglicht so kraftvolles Beschleunigen. Und falls Sie verstellbare Dämpfung wünschen, ein als Zusatz erhältliches Federelement bietet das im Knopfumdrehen. Der Antrieb benutzt Shimano XT Kettenschaltungen, und fürs Anhalten liefern die hydraulischen Scheibenbremsen jede Menge Kraft. Der hintere Gepäckträger ist voll gefedert und groß genug, um ein Paar Gepäcktaschen für leichte Touren zu tragen.

Für große Touren liefert HP Vetotechnik die Street Machine Gran Tourismo (GT). Dies ist die neueste Entwicklung der ursprünglichen Street Machine, sie baut auf neun Jahren Erfahrung auf. Die Street Machine GT hat eine neue hydraulisch gedämpfte Federung für beide Räder, das hintere System besitzt die "No-Squat"-Technik. Der Sitz kann um einen Winkel von 10° verstellt werden, und die Lenkung ist wahlweise unter oder über dem Sitz.

Die Standardspezifikation für die Street Machine GT enthält eine Shimano Deore 9-Gang Kettenschaltung, Schwalbe City Marathon Reflex Reifen und steife Aero Hohlkammerfelgen mit DT Swiss rostfreien Speichen. Wenn Sie lieber Komponenten Ihrer Wahl benutzen möchten, kann HP Rahmenbausätze bereitstellen. Zum Zubehör gehört die aerodynamische Verkleidung Streamer, die den Fahrkomfort und die Effizienz auf jeden Fall erhöht. Sie besteht aus durchsichtigem Polycarbonat auf einem leichten Rahmen und kann in Sekundenschnelle montiert bzw. demontiert werden. Als ob das nicht schon genug wäre, kann man sie auch noch zum Lagern aufrollen.

HP Velotechnik

Paul Hollants und Daniel Pulvermüller waren junge Studenten mit einer Begeisterung für Fahrradtechnik, als sie 1993 HP Velotechnik gründeten. Ihr Ziel bestand darin, ein Fahrrad herzustellen, daß ihrer Vision von einem idealen HPV besser erfüllte, als alles bisher Dagewesene. Die daraus hervorgegangene Street Machine wurde ein HPV Klassiker. HP nehmen die Rückmeldungen von Kunden, Testern und Fahrradhandel ernst und handeln danach.

Ein Ergebnis dieser Herangehensweise ist das Wavey, eine einfache, aber effektive Maschine mit kurzem Radstand für Radfahrer, die gerade bei Liegerädern einsteigen und dennoch sportlich schnell fahren wollen. Die Firma unterhält Produktionsanlagen, Lager und Büro auf einem alten Bauernhof in Kriftel, einer Kleinstadt bei Frankfurt/Main. Hier konzentrieren sie sich auf Entwicklung und Montage und vergeben Spezialarbeiten wie Laserschneiden, Schweißen und Pulverspritzlackieren an dafür qualifizierte Partnerfirmen. Das Erscheinen der Speedmachine bringt HP Velotechnik sicher in eine neue aufregende Phase.

Copyright © 1993-2017 HP Velotechnik OHG (Nutzungsbedingungen und Impressum)
Letzte Änderung: 20.05.2012