Pressespiegel – ElektroRad 2016-01

HP Velotechnik im Spiegel der Medien: Der folgende Text ist ein Ausriss aus der Zeitschrift ElektroRad 01-2016. Wir empfehlen für die komplette Lektüre das Originalheft beim Verlag anzufordern.

Stachelt an

Test | Sonderräder: HP Velotechnik Scorpion fx

 

Ein seltener Testkandidat im ElektroRad-Test – ein Faltdreirad. Das Scorpion fx von HP Velotechnik wurde speziell für die Bedürfnisse von Reiseradlern entwickelt. Das Tourenrad verfügt über einen Gepäckträger mit zusätzlicher Ebene. So lassen sich mit vier Taschen bis zu 50 Kilo schwerpunktgünstig transportieren. Mit wenigen Handgriffen wird aus dem Touren-Trike ein kompaktes Paket, das einfach im Auto transportiert werden kann. Der BodyLink-Sitz lässt sich ohne Werkzeug abnehmen und das Hinterrad wie der Stachel eines Skorpions, daher auch der Modellname, nach vorne falten. Die Vorderräder kann der Fahrer mittels Inbusschlüssel abnehmen. Der ergonomische Netzsitz kann einen Sitzwinkel von 46 bis 54 Grad einnehmen. Das Trike ist absolut straßentauglich mit Lichtern und stabilen Schutzblechen.

Lächelnd bergauf

Komfort ist eine der Stärken des Scorpion. Der ergonomische Sitz schmiegt sich angenehm an den Rücken. Der Hinterbaudämpfer gleicht Bodenunebenheiten sehr gut aus. Die Lenkung ist sehr direkt. Eine kleine Bewegung reicht und das Trike folgt. Bergab wird das Scorpion richtig schnell. Angst muss man als Fahrer aber nicht haben. Erstens kommt es einem nicht so schnell vor und zweitens verzögern die Scheibenbremsen sehr zuverlässig. Der GO Swiss Drive-Motor zieht das Trike zügig den Berg hinauf, 20 km/h bergauf sind ohne Weiteres möglich.

Fazit

Wer erst einmal Platz genommen hat auf dem Scorpion fx, will nicht mehr so schnell aufstehen. Das Trike macht einfach Spaß und ist dazu noch komfortabel.

Tilman B. (28), Testfahrer: „Spaß pur“

„Mit dem Trike kann ich einfach überall fahren, ob auf Feldwegen oder auf der Straße. Das Rad macht immer Laune.“