Liegerad Hauptseite Suche Produktwegweiser Kontakt zum Liegeradhersteller
HP Velotechnik Logo des Herstellers von Liegerad, Dreirad und trikes Hier liegen Sie richtig! (auf einem Liegerad oder Liegedreirad von HP Velotechnik)
blauer Balken

Navbar

Produkte: Liegerad und Zubehör Shopping Service Über uns
Portrait
Neuentwicklungen
Pressespiegel
Presse-Service
Stellenanzeigen
Agence Future
Die Website
Nutzungsbed.
Impressum

Kontakt

Konfigurator:
Konfigurator

Schnellsuche:

Folgen Sie uns:
Facebook YouTube Google+

Pressespiegel - Aktiv Radfahren Juli-August 2001

HP Velotechnik im Spiegel der Medien: Der folgende Text ist ein Ausriß aus der Zeitschrift Aktiv Radfahren, Ausgabe Juli-August 2001. Wir empfehlen für die komplette Lektüre das Originalheft beim Verlag anzufordern.

Aktiv Radfahren Juli-August/2001

Liege- und Faltrad Spezial
Hier liegen Sie richtig

Liege und Faltr√§der sind in! Kein wunder. Wer den √ľberragenden Fahrkomfort, die Schnelligkeit und die Panoramablicke aus dem Sitz eines Liege-Exoten einmal erfahren und genossen hat, kommt davon nicht mehr los. Faltrad-Freunde schw√§rmen von der t√§glichen Freude am kleinen Rad. Es bietet hohe Mobilit√§t, Flexibilit√§t beim Transport und f√§hrt sich wie ein Normalrad.

Die Liegeradhersteller haben das Bastlerimage abgestreift. Das sieht man besonders gut am gro√üen Publikumszulauf auf der Spezialradmesse in Germersheim im April dieses Jahres. Produkte und Produzenten werden immer professioneller und die Liegeradler auf den Stra√üen nicht mehr als Spinner tituliert. Wohl mit Grund, warum auf dem Indoor-Parcours der "BreakOut"-Trendsportmesse in Friedrichshafen unglaublich viele "Normal-Radler" zum ersten Mal ihre Probefahrt auf den Test-Lieger√§dern drehten. Und fasziniert vom "niemals so erlebten Radsurfen und Gleiten" schw√§rmten. Die folgenden Produktvorstellungen sollen Ihnen helfen, das geeignete Modell zu finden. Kauftipps: Besonders wichtig ist es, diese Fragen zu stellen. "Welches Liegerad deckt meinen pers√∂nlichen Einsatzbereich ab?" Denn ein Fahrrad, das alle Einsatzbereiche abdeckt, gibt es beim aufrechten Radeln genauso wenig wie beim liegenden. Es macht zum Beispiel einen gro√üen Unterschied im Fahrzeugdesign aus, ob man bequem den t√§glichen Weg zur Arbeit radeln und dabei die B√ľrokleidung tragen will oder ob man sportlich nach Feierabend ein paar flotte Runden drehen m√∂chte. Im ersten Fall ist es wichtig, gen√ľgend Bel√ľftung auf dem Liegeradsitz zu bekommen. Ein Schalensitz scheidet daher hier aus. Beim Renn-Liegerad dagegen st√∂rt jedes zus√§tzliche Gewicht und √ľber die Notwendigkeit einer Komfort-Federung l√§sst sich unter sportiven Aspekten hier sogar diskutieren. In allen Zweifelsfragen entscheidet aber - wie immer - die Beratung beim Fachh√§ndler. Und nat√ľrlich die Probefahrt. Sie sollten wissen: Je mehr unterschiedliche Modelle man einmal getestet hat, umso sicherer ist die Entscheidung.

Was Sie schon immer wissen wollten √ľber¬Ö.

Liegerad-Sitz

Alle Schalensitze haben den Nachteil, dass man je nach Anstrengung und Konstitution einen nassen R√ľcken bekommen, da hier Bel√ľftung fehlt. M√∂chte man daher mit B√ľrokleidung zur Arbeit pedalieren, bietet sich ein Spannsitz an, der diese Probleme vermeidet (z.B. Scooterbike).

Liegerad & Sitzhöhe

Um im dichten Stadtverkehr den √úberblick zu haben und in die Augen der Autofahrer schauen zu k√∂nnen, sollte die Sitzh√∂he mindestens 50 cm betragen. Radelt man generell √∂fters abseits der Hauptverkehrsrouten, geht¬īs auch tiefer (z.B. Dalli Racer)

Liegerad & Tretlager√ľberh√∂he

Je sportlicher das Fahrzeug, umso h√∂her ist in der Regel das Tretlager positioniert. F√ľr Alltags- und Stadtfahrten, die meist gem√§chlicher verlaufen, sollte es aber unter dem Sitz liegen. Der Aufstieg ist leichter und die F√ľ√üe sind schneller auf dem Boden. Diese Stadtlieger√§der (z.B. Scooterbike) haben auch meist einen Spannsitz.

Liegerad & drei Räder

In vielen Lebenslagen bieten drei R√§der Alternativen. Ob einfach aus Spa√ü- und Komfortvergn√ľgen (Tangens von Thorax, Hase Spezialr√§der) oder bei speziellen k√∂rperlichen Handycaps (Soon W T3). Gerade Liegedreir√§der sind meistens sichere, leichtere uns schnellere Fahrzeuge als Standarddreir√§der f√ľr behinderte Menschen.

SREETMACHINE GT Das vollgefederte Allroundliegerad von einem der gr√∂√üten deutschen Liegeradanbieter HP Velotechnik wartet mit vielen Details auf, die es zum bequemen Tourer macht. Zum Standard geh√∂rt die Neigungsverstellbarkeit des Sitzes. Bei der Street Machine GT ist sie mittels Schnellspanner um 10¬į ver√§nderbar. Einstellbar ist auch die Federung, um sie an wechselnde Belastungen anzupassen. Das lieferbare Zubeh√∂r ist reichhaltig und reicht vom Lowrider f√ľr die Taschenbefestigung unter dem Sitz bis zum Aeroheckkoffer.

Copyright © 1993-2017 HP Velotechnik OHG (Nutzungsbedingungen und Impressum)
Letzte Änderung: 20.05.2012