PDF zum Download: Opulenter Relaunch der Homepage (1,3 MB, 30.01.2020)

Opulenter Relaunch der Homepage

Liegeradmanufaktur HP Velotechnik spricht mit komplett überarbeitetem Auftritt im Internet Händler und Endkunden gleichermaßen an / Zahlreiche Spezialfunktionen erhöhen Nutzerfreundlichkeit

 

Kriftel. Liegeradhersteller HP Velotechnik startet mit einer komplett überarbeiteten Homepage in die Saison 2020. Die optisch höchst attraktiv aufgemachte Seite mit großformatigen Panoramafotos, übersichtlicher Struktur und vielen interaktiven Elementen passt sich dynamisch der Bildschirmgröße jeder Art Endgerät an.

Ganz stark präsentiert sich die Liegeradmanufaktur mit dem neu eingerichteten „Händlerbereich“. Geschäftspartner mit Login-Berechtigung können eine Vielzahl an Informationen über das Portal abrufen. Vor allem aber bietet der Spezialradhersteller den Premium- und Stützpunkthändlern eine Plattform, auf der sie sich und ihr Ladengeschäft in Bild und Text werbewirksam vorstellen können.

HP Velotechnik Relaunch Homepage Händlersuche

Für Endkunden wird damit nicht nur die Händlersuche zu einem visuell ansprechenden Vergnügen. Sie können zudem mit einem Klick feststellen, ob der Händler des Vertrauens das gewünschte Testrad im Laden hat. Dieser effektive Service betrifft nicht nur die 15 Modelle umfassende Produktpalette, sondern auch Informationen zu den drei von HP Velotechnik verwendeten Motorsystemen: Der Besucher kann nach „seinem“ E-Bike-Testcenter suchen und gezielt eine Probeanfrage mit Modell und Terminwunsch schicken.

Auch inhaltlich kann der Auftritt, der laut HP Velotechnik in einer fast einjährigen Umsetzungsphase entstand, in jeder Hinsicht überzeugen. Das „Mega-Menu“ bietet eine übersichtliche Darstellung des sehr breitgefächerten Produktportfolios der Manufaktur. Die „Liegeradwelten“ eröffnen Laien ebenso wie Fachleuten emotionale Zugänge in die Besonderheiten dieser Spezialradkategorie. Im „Produktfinder“ sortiert der Nutzer durch zahlreiche Filterfunktionen in kürzester Zeit das zu ihm passende Rad heraus. Welche konkrete Ausstattung möglich ist (und was sie kostet), kann schließlich im bewährten „Konfigurator“ ausgetüftelt werden, aus dem der Händler via Veloport direkt bestellen kann.

Für Geschäftsführer Paul Hollants, der Ende der 90er Jahre die erste Homepage der Liegeradler noch selbst programmierte, ist klar: „HP Velotechnik setzt mit seiner Firmenphilosophie auf Bewährtes, das mit Sorgfalt weiterentwickelt wird – aber dieser Relaunch erforderte einen fundamentalen und radikalen Neuaufbau. Die ersten Reaktionen sind extrem positiv. Abgesehen von der zeitgemäßen Ansprache des Endkunden wollen wir damit vor allem die enge Verbundenheit unterstreichen zu unseren Händlern – und jenen, die es werden wollen, ein spannendes Angebot machen!“
www.hpvelotechnik.com

Informationen zur neuen Homepage von HP Velotechnik im PDF-Format

 

******** Weitere Informationen (nur für Redaktionen) ********

Alexander Kraft, Pressesprecher HP Velotechnik GmbH & Co. KG
Telefon 0 61 92 – 97 99 22 83, Mobil 0160 – 99 85 87 94
alexander.kraft(at)hpvelotechnik.com

******** Hintergrund HP Velotechnik ********

Das 1993 von Paul Hollants und Daniel Pulvermüller gegründete Unternehmen HP Velotechnik fertigt in der Manufaktur in Kriftel bei Frankfurt mit 35 Mitarbeitern (darunter vier Auszubildende) ca. 2000 Liegeräder pro Jahr und ist damit Marktführer in Europa. Die Räder werden einzeln von Hand nach Kundenbestellung gebaut und über Fahrradfachgeschäfte vertrieben. Dabei stehen die Zeichen auf Wachstum: Verkauft werden die Liegeräder in Deutschland und Europa; ein zunehmender Anteil wird in fernere Regionen wie USA, Australien oder Japan exportiert. Diese erfolgreiche Geschäftsstrategie wurde 2017 mit der Auszeichnung „Hessischer Exportpreis“ honoriert, die gemeinsam vom Land Hessen sowie den hessischen Handwerkskammern und der IHK verliehen wird.

HP Velotechnik hat 15 Liegeradmodelle entwickelt, die die gesamte Palette vom Alltagsrad bis zur Rennmaschine abdecken. Alle Modelle sind auf Wunsch mit leistungsstarken Elektromotoren lieferbar. Die Modelle aus der Scorpion-Baureihe sorgen immer wieder für großes Aufsehen und haben in den vergangenen Jahren mehrfach den renommierten Designpreis „Eurobike Award“ gewonnen. Das gelang drei Mal in Folge in den Jahren 2012 bis 2014, unter anderem als Gelände-Trike Scorpion fs Enduro und als Reha-Trike Scorpion plus 20. Zuletzt errang 2018 das Scorpion fs 26 S-Pedelec als Fahrzeug der schnellen Klasse mit bis zu 45 km/h Tretunterstützung diesen Preis auf der weltweit wichtigsten Fahrradmesse Eurobike.

Bereits als Schüler wurden die Firmengründer Hollants und Pulvermüller 1992 mit einem Kabinendreirad Bundessieger beim Wettbewerb JUTEC Jugend und Technik des Vereins Deutscher Ingenieure – Grundstein einer Entwicklung vom Garagenlabor hin zu einem der innovativsten Fahrradunternehmen Deutschlands. Seit 2006 wurde HP Velotechnik vom Branchenverband VSF mehrfach als einer der drei besten Fahrradhersteller Deutschlands ausgezeichnet.