Liegerad Hauptseite Suche Produktwegweiser Kontakt zum Liegeradhersteller
HP Velotechnik Logo des Herstellers von Liegerad, Dreirad und trikes Hier liegen Sie richtig! (auf einem Liegerad oder Liegedreirad von HP Velotechnik)
blauer Balken

Navbar

Produkte: Liegerad und Zubehör Shopping Service Über uns
Portrait
Neuentwicklungen
Pressespiegel
Presse-Service
Stellenanzeigen
Agence Future
Die Website
Nutzungsbed.
Impressum

Kontakt

Konfigurator:
Konfigurator

Schnellsuche:

Folgen Sie uns:
Facebook YouTube Google+

Neuentwicklungen (Archiv) 1999 – 2005

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Neuheiten, Verbesserungen und Ideen aus unserer Entwicklungswerkstatt. Unsere Kunden sind jedes Jahr tausende Kilometer in vielen Ländern unterwegs. Aufbauend auf ihren Erfahrungen und Anregungen arbeiten wir jeden Tag daran, Fahrräder und Zubehör noch besser zu machen.

Aktuelle Neuentwicklungen | Neuentwicklungen 2010–2013 | Neuentwicklungen 2006–2009 | Neuentwicklungen bis 2005

September 2005 Scorpion, das neue HP Velotechnik Trekking-Trike

  • Alurahmen mit 20" Laufrädern und weit vorn liegen- den Laufrädern für maximale Fahrstabilität und nach hinten gezogenen Querträgern für einen optimalen Einstieg
  • indirekte Untenlenkung auf die Vorderräder, die ein- fach abnehmbar sind
  • ergonomischer Body-Link Sitz
  • Hinterradfederung im bewährten No-Squat-Design
  • separat angesteuert mechanische AVID Scheibenbremsen, hydraulische Magura Scheibenbremsen (gekoppelt oder separat angesteuert) optional
  • mitgefederter Gepäckträger mit Rücklichtschutzbügel, tiefer gelegter Fahrradtaschenaufnahme und Wimpelhalter bis max. 25 kg
  • Lichtanlage b&m Dymotec 6, Parkbremse, Schutz- bleche und Trinkflaschenset als Zubehör erhältlich
  • optimale Aerodynamik und Wetterschutz mit unse- rem Streamer
  • Freigabe für Mehrspuranhänger bis 30 kg
  • Gewicht ab 16,2 kg
  • Farben: dormant orange, schwarzblau oder Sonderfarben
  • ab 2490,- Euro
  • Biometrische Daten: Länge 170-200 cm/Radstand 109 cm/Spurweite 79 cm/Sitzhöhe 24 cm/Tretlagerhöhe 35 cm/Sitzwinkel 33-42°

Speedmachine kommt 2006 als sportlicher Randonneur

  • ergonomischer Body-Link Sitz
  • neuer Lowrider und damit insgesamt vier Gepäcktaschen möglich
  • indirekte Untenlenkung optional
  • Sitzhöhe von 43 auf 48 cm erhöht
  • Lenkgeometrie für stabilen Geradeauslauf mit viel Gepäck überarbeitet
  • Federgabelunterteil aus Aluminium
  • Trinkflaschenset Moonbiker
  • Gewicht ab 14,3 kg
  • Farben: karminrot, silbergrau oder Sonderfarben
  • Preissenkung auf 2290,- Euro für das Basismodell
  • lieferbar ab Mitte Oktober 2005

GrassHopper

  • Farben: schwarzblau ersetzt steelblue (steelblue eingestellt als Farbpulver)
  • Preissenkung auf 1890,- Euro für das Basismodell

Street Machine Gte

  • Preissenkung auf VK 1890,- Euro für das Basismodell

Street Machine Gt

  • Farben: silbergrau ersetzt schwarzblau
  • Preissenkung auf VK 1790,- Euro für das Basismodell

Neue Optionen, Bauteile und Komponenten alle Modelle

  • Spinner "Grind" Aluminium Federgabel mit einstellba- rer Federvorspannung ersetzt die MEKS Federgabeln AII und AC light (Produktion eingestellt)
  • Dualdrive für alle Räder serienmäßig, Kettenschaltung und Rohloff optional
  • neuer Standardreifen für Street Machine, Speed- machine, GrassHopper und Scorpion ist der Schwalbe Marathon Slick mit niedrigem Gewicht und geringem Rollwiderstand
  • neue Option ist die zusätzliche Reifenauswahl bei Street Machine, Speedmachine und GrassHopper zwi- schen Schwalbe Stelvio und Marathon, außerdem bei Scorpion zusätzlich Big Apple
  • neuer Nabendynamo SON-xs ersetzt den bisherigen SON und spart 176 g (VK Option 289,- Euro) SON für Scheibenbremse bleibt unverändert
  • Tretlagerausleger ohne Umwerferrohr kostenlos
  • Kettenschutzscheibe aus Aluminium 52 g inklusive Schrauben für 52 Zähne Kettenblatt (VK 34,90 Euro) und als Option anstelle des Rammschutzes bei Kettenschaltung für 19,90 Euro erhältlich, spart 150 g Gewicht
  • Rohloff Ritzel jetzt mit 15 Zähnen, vorher 16 Zähne, für höhere Übersetzungen
  • Rahmenschnellverstellung durch variable Kettenlänge ab Januar 2006 erhältlich (VK 119,- Euro)
  • Body-Link Sitz (Ober- und Unterschale) einzeln erhältlich (VK je 99,- Euro)

Neues Zubehör

  • Wimpel "Moonbiker", mit 3M Reflexstreifen, einseitig bedruckt (VK 9,90 Euro)
  • Neue Airzound Variante: EcoBlast mit an der Flasche montierter Hupe, kann man einfach in den Flaschenhalter stecken und loshupen (VK 29,95 Euro inklusive Luftpumpe), auch als umweltfreundliche Hupe bei Großveranstaltungen

Anhängerbetrieb

  • Freigabe von Ein- und Mehrspuranhängern für alle einspurigen Räder ab 10/2005

Wartungstipps

  • Bei Geräuschentwicklung am Body-Link Sitz bitte alle Sitzauflageflächen und alle Kontaktflächen der Befestigungsbleche zum Rahmen und zum Sitz fetten (seit 03/2005 serienmäßig)
  • Zur Vermeidung von erhöhtem Verschleiß am Federelement DNM DV-22 bitte die beiden Spacer an der Hauptrahmenaufnahme weglassen (seit 09/2004 serienmäßig)
  • Zur Vermeidung von erhöhtem Verschleiß am Speedmachine Vorbau bitte ein kurzes Stück Kunststoffschlauch auf die Befestigungsschrauben der Zugabdeckung aufsetzen (serienmäßig seit 09/2003)

August 2005 Nach langem Brüten ist er jetzt geschlüpft: Scorpion kommt! Auf den kommenden Herbstmessen feiert unser neues Trekking-Trike Premiere. Dazu zeigen wir die neue Speedmachine in der Randonneur-Version. Bei einer Probefahrt auf den Messen könne Sie selbst erleben, wieviel Spass unsere neuesten Modelle machen. Einen ersten Eindruck bekommen Sie mit dem Scorpion-Prospekt und dem Speedmachine-Prospekt.
Oktober 2004 Auf den Fahrradmessen Eurobike, IFMA und Interbike stellen wir unsere neuen Produkte für 2005 vor.

Vertriebsleiter Kirk Seifert berichtet live über die Vorgänge im HP Velotechnik Entwicklungscontainer kurz vor den Messen:

Street Machine Gran turismo evoluzione {Reise}

Die Entscheidung ist gefallen. Unser Superstar für die Saison 2005 ist die brandneue Street Machine Gte! Und hier ist sie, die Sensation aus Kriftel. Schauen Sie sich das an:

  • leichter Alurahmen bringt noch mehr Steifigkeit für Fahrten mit viel Gepäck
  • BodyLink-Sitz: anatomisch geformte Sitzschale, stufenlose Längenverstellung, die Sitzlehnen- neigung, Beckenstütze und Sitzvorderkante sind per Schnellspanner einstellbar
  • überarbeitete Hinterbauständeraufnahme für noch mehr Stabilität im Stand (im Ausfallende integriert)
  • optionaler Obenlenker mit klappbarem Terracycle Vorbau, einstellbare Reibungskraft im Gelenk
  • Trinkflaschenhalteset mit zwei Moonbiker Flaschen am Rahmen hinter dem Sitz
  • Schalt- und Bremszugverlegung nah am Schwingen- drehpunkt unter dem Rahmen verhindert Zug- längung beim Einfedern
  • gekapseltes Schaltzugende für Umwerfer vorn mit Faltenbalg, Zugverlegung unter dem Rahmen
  • Kunststoffbuchse im Hauptrahmenrohrende für maximalen Lackschutz des Tretlagerauslegers
  • Felgen Alex DA-16 mit geschliffenen Flanken
  • gelochte Kettenleitrolle mit Mittelsteg
  • optionales Dynamohalteblech für Seitenläufer ersetzt Anlötteil
  • Gewicht ab 14,9 kg
  • Standardfarben starlight silver, dormant orange
  • Auslieferung ab Dezember 2004

Der Favorit in der Sparte Liegeradklassiker, die Street Machine Gt mit Rahmen aus CrMo-Stahl und festem Schalensitz in 4 Größen, bleibt weiter im Programm.

Neue Kandidaten gibt es bei der Ausstattungswahl: V-Brakes und Scheibenbremsen von Avid und 155mm-Kurbeln gehen bei allen Rädern ins Rennen.

Soviel von hier, mit diesen beeindruckenden Bildern gebe ich ab in unser Nachrichtenstudio, wo Sie mein Vertriebskollege Thomas Dannenmann mit allen weiteren wichtigen Neuheiten versorgt:

Spirit {Genuss}

  • neue Basisversion mit V-Brakes und 8-Gang Kettenschaltung ab 1290,- Euro VK
  • neue Hinterschwinge mit Federelement Dnm DV-22 in 150 mm Länge bringt jetzt satte 10 cm Federweg
  • optionales Luftfederelement DT-Swiss SSD225
  • optionaler Klapplenker mit Terracylce Vorbau ermöglicht einfachen Transport im Auto: Sitz abneh- men, Lenker umdrehen und nach hinten klappen ergibt flaches Packmaß von 165x73 cm
  • midnightblue nur noch als Sonderfarbe erhältlich
  • V-brakes, 150mm-Dämpfer und Klapplenker lieferbar ab Anfang 2005. (Die günstigeren Preise gelten ab Oktober auch für Spirit 2004-Model)

Speedmachine {Sport}

  • neue Basisversion mit V-Brakes, optional Magura HS 33 / Scheibenbremsen (V-brakes ab Anfang 2005)
  • Schwalbe Marathon Slick auf Felge Alex DA-16 mit geschliffenen Flanken (ab November 2005)
  • optimierte Zugverlegung für Umwerfer vorn
  • midnightblue nur noch als Sonderfarbe erhältlich
  • Carbonsitz ist nicht mehr erhältlich

GrassHopper {Tour}

  • Felgen Alex DA-16 mit geschliffenen Flanken (ab Anfang 2005)
  • karminrot nur noch als Sonderfarbe erhältlich

HP Velotechnik blickt mit Ihnen gemeinsam auf über 10 Jahre erfolgreiche Fachhandelspartnerschaft im Liegeradbau zurück. Das 1993 von Paul Hollants und Daniel Pulvermüller gegründete Unternehmen fertigt in der Manufaktur in Kriftel bei Frankfurt mit 12 Mitarbeitern (darunter zwei Auszubildende) ca. 700 Räder pro Jahr und ist damit Marktführer in Deutschland. Dabei stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum: Verkauft werden die Liegeräder in Deutschland und Europa; ein zunehmender Anteil wird in fernere Regionen wie USA, Australien oder Japan exportiert.

September 2003 Auf den Herbstmessen haben wir die Ausstattung unserer Räder für 2004 vorgestellt. Die wichtigsten Neuheiten:

Spirit – Genuss

In! - wir begrüßen :
+Bereifung Schwalbe Big Apple 16" / 20" (50-305/406)
+Rahmenfarbe midnightblue (wie bei SPM)
+Scheibenbremse Magura Marta
+langer Sitzschnellspanner (85 mm Hebel)

Out! - wir verabschieden:
-Bereifung Schwalbe City Jet
-Rahmenfarbe schwarz
-Scheibenbremse Magura Louise
-Sitzschnellspanner (65 mm Hebel)

Neu in der Serie:
+5 cm längerer Gepäckträger mit 10 mm Strebe für Expanderhaken
+Sitzschiene mit Längenskala

Neue Optionen, Zubehör und Ersatzteile:
+Gepäcktasche Spirit 40 Liter mit Reflexstreifen, Befestigung an der Rückenlehne, speziell für den Spirit- Sitz entwickelt, mit Spirit-Logo, Farbe: schwarz
+Liegeradsitz Spirit ist ab sofort einzeln erhältlich

Street Machine Gt – Reise

In! – wir begrüßen:
+Rahmenfarbe dormant orange
+Scheibenbremse Magura Marta
+Luftdämpfer DT Swiss SSD 225

Out! – wir verabschieden:
-Rahmenfarbe orange RAL 2004
-Scheibenbremse Magura Louise
-Luftdämpfer Dnm AO-22

Neu in der Serie
+Rahmennummer auf dem Knotenblech und damit auffälliger am Hauptrahmen

Neue Optionen, Zubehör und Ersatzteile:
Kopfstütze +Hochfeste Schrauben 10.9 für Ständerbefestigung Esge Ständer am Hinterbau-Anlöter
+Federgabel Meks Carbon AC light 1370 g mit einstell- barer hydr. Dämpfung (auch zum Nachrüsten, nicht für Scheibenbremse)
+ErgosSitzaufsatz Carbon (ca. 95 g)
+Kopfstütze Carbon, gepolstert (ca. 110 g inklusive Befestigungsmaterial)
+2x Flaschenhalter mit Moonbiker Trinkflaschen befestigt an der Sitzlehnenrückseite
+großer Mirrycle Spiegel mit Ausleger am Lenker auch als Computerhalter
+Moonbiker Gepäcktaschen 2x35 Liter

Speedmachine - Sport

In! - wir begrüßen:
+Scheibenbremse Magura Marta
+Luftdämpfer DT Swiss SSD 225

Out! - wir verabschieden
-Scheibenbremse Magura Louise
-Hinterbau Stahl
-Luftdämpfer Dnm AO-22

Neu in der Serie:
+Freigabe für Mehrspuranhänger bis maximal 30 kg

Neu an Optionen, Zubehör und Ersatzteilen:
+Option 2x Flaschenhalter mit Moonbiker Trinkflaschen mit Befestigung an der Sitzlehnenrückseite
+Kopfstütze Carbon, gepolstert (ca. 110 g inklusive Befestigungsmaterial)
+Gepäcktaschen Moonbiker 2x 35 Liter für Befestigung an unserem Gepäckträger, verstärkte Rückwand Farbe: blau

Zubehör
+Baseballcap Moonbiker, atmungsaktives Coolmax- Gewebe, hochwertige Stick-Applikation, zweifarbig
+Trinkflasche Moonbiker 0,6 Liter, dreifarbig

August 2003 GrassHopper mit Obenlenker Mit dem voll gefederten kompakten GrassHopper stellen die Liegeradspezialisten von HP Velotechnik ein schnelles Tourenrad mit verwöhnendem Sitzkomfort vor. Der ergonomische Liegeradsitz und das mit 67 cm deutlich über der Sitzhöhe von 54 cm liegende Tretlager bewirken eine ermüdungsarme und windschnittige Körperhaltung und machen den GrassHopper damit zum ausgezeichneten Tourenrad.

GrassHopper ist das weltweit erste Rad mit dem neuen BodyLink-Sitz. Die vom herkömmlichen Rad bekannten Sitzbeschwerden, ein verkrampfter Nacken oder schmerzende Handgelenke gehören damit der Vergangenheit an. Der BodyLink-Sitz ist der natürlichen S-Form der Wirbelsäule angepasst: Die Kombination einer festen, anatomisch geformten Sitzschale und einer sanft gewölbten Rückenlehne mit einer flexiblen Verbindung gibt dem Fahrer eine angenehm großflächige Unterstützung. Der längenverstellbare Sitz ist per Schnellspanner vielfältig auf den Fahrer anpassbar.

GrassHoppers bevorzugte Lebensräume sind Landstraßen und Feldwege. Mit 110 mm Federweg liegt das nur 170 cm lange Rad lässig pfeilschnell auf der Straße. Das 13,9 kg leichte Rad ist ab März 2004 für 1990,- Euro im Fachhandel erhältlich.

Ausführliche Infos finden Sie in der GrassHopper Broschüre im Download-Bereich.

Juli 2002 Bei der Street Machine Gt verbauen wir die neue Federgabel Meks Carbon AII statt der Ballistic 600AII. Die Meks Gabel ist leichter, steifer und spricht besser an. Durch den Scheibenbremssockel wird die Street Machine Gt damit schon in der Basisversion scheibenbremstauglich. Der Preis der Street Machine Gt bleibt auch mit dieser höherwertigen Gabel unverändert. Weiterhin ist gegen Aufpreis die Meks Carbon AC mit zusätzlicher einstellbarer hydraulischer Dämpfung erhältlich.

Bei Street Machine Gt und Speedmachine ersetzen wir die Option Federelement DNM ST8ARC durch das ca. 100g leichtere Luftfederelement DNM AO-22AR. Vorteile: einfaches Einstellen der Federhärte über Luftdruck (statt mit Austauschfedern), regulierbare Negativ-Luftkammer zur Beeinflussung der Federkennlinie, einstellbare hydraulische Zugstufendämpfung. Der Preis bleibt unverändert.

Bei Street Machine Gt und Speedmachine verbauen wir den leichten SRAM Zahnkranz in der breiten Abstufung von 11-34 Zähne.

Februar 2002 Mit der Street Machine Gt kennen Sie das erfolgreichste Reiseliegerad in Deutschland. Mit der Speedmachine erleben sportlich orientierte Menschen den Luxus von Komfort und berauschender Geschwindigkeit. Womit wir ab Juni 2002 den Alltags- und Komfortradfahrern den Umstieg auf die Liegeradperspektive leicht machen, erfahren Sie jetzt auf unseren neuen Spirit-Seiten. Noch besser: Erleben Sie bald selbst bei einer Probefahrt, wieviel Fahrspaß Entwicklungsingenieur Daniel Pulvermüller und sein Team in unser neues Genußrad eingebaut haben.

Januar 2002 Der ergonomisch geformte Schalensitz unserer sportlichen Räder ist ab sofort auch in einer besonders leichten Carbonausführung erhältlich. Das spart 600 g im Vergleich zum Glasfasersitz der Serienausstattung. Mit dem sichtbaren Carbongewebe hat uns dieser Sitz auch optisch sehr überzeugt.

Dezember 2001 An der Street Machine Gt lassen wir nun auch Anhänger mit nur einem Laufrad zu, beispielsweise den Bob Yak. Die maximale Anhängerlast beträgt 30 kg, das Gesamtgewicht des beladenen Fahrrades und des beladenen Anhängers darf dabei 140 kg nicht überschreiten. Bitte klären Sie mit Ihrem Fachhändler, ob Ihr Anhänger für Fahrräder mit Hinterradfederung geeignet ist.

Dezember 2001 Über die neue verlängerte gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren hinaus bieten wir dem Erstkäufer auf unsere Rahmen ab 2002 10 Jahre Garantie gegen Bruch. Voraussetzung ist die Garantieregistrierung des Käufers bei uns innerhalb von vier Wochen nach dem Kauf und die Einhaltung und Dokumentation der in der Betriebsanleitung vorgeschriebenen Wartungsarbeiten. Einzelheiten zu den Garantiebedingungen finden sie in den Betriebsanleitungen.

Mai 2001 Neu: Speedmachine mit Aerolenker nach vorne Speedmachine: Als Alternative zum nach hinten gerichteten Deichsel-Lenker haben wir den neuen Aerolenker entwickelt. Dieser nach vorne gerichtete Lenker führt zu einer noch besseren Aerodynamik, da die Arme nach vorne gestreckt werden und nicht wie beim Deichsellenker seitlich am Körper anliegen.

Der Einstieg in die Speedmachine ist mit dem Aerolenker noch einfacher, ein größerer Lenkeinschlag ist möglich und der Lenker stößt nicht so schnell am Bauch des Fahrers an. Der Vorbau des Aerolenkers ist höhenverstellbar. Wichtig ist eine korrekte Beinlängeneinstellung des Rahmens, da sonst die Schienbeine am Lenker anstoßen könnten. Lieferbar ab Juni 2001.

Aerolenker oder Deichsellenker? Am besten beide mal probefahren. Der Aerolenker macht das Rad noch schneller und gibt der Speedmachine ein sportlicheres Handling, der Deichsel-Lenker ist für Langstreckentouren komfortabler.

Mai 2001
Street Machine Gt und Speedmachine: Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden haben wir nun auch die Rohloff 14-Gang Nabenschaltung in unser Programm aufgenommen.

Wir verbauen immer die scheibenbremsgeeignete DB-Version, so daß Sie Scheibenbremsen auch später nachrüsten können. Die Nabe wird in silber, passend zum SON-Nabendynamo geliefert. Der Street Machine Gt - Rahmen ist auch ohne Umwerferrohr am Tretlagerausleger erhältlich. Lieferbar ab Juni 2001.

Die 14 Gänge werden mit nur einem Drehgriff geschaltet.

14 Gänge wartungsfrei gekapselt in der Rohloff-Nabe

Mai 2001 Steckverbinder bei Lichtkabelverlegung im Rahmen. Damit Sie den Tretlagerausleger auch bei innen verlegten Lichtkabel ganz herausziehen können, montieren wir nun einen vierpoligen Stecker.
April 2001
Street Machine Gt: Die Rahmen werden jetzt zusätzlich mit Scheibenbremssokkeln am Hinterbau ausgerüstet. Ab Juni 2001 können Sie unser Reiseliegerad mit Scheibenbremsen vorne und hinten fahren, oder später einmal Scheibenbremsen nachrüsten.

Neuer Hinterbau der Street Machine Gt mit zusätzlichen Scheibenbremssokkeln
Januar 2001 Street Machine Gt: Flaschenhaltergewinde unter dem Hauptrohr zwischen den Rädern und am Unwerferrohr vorne. Diese Gewinde sind für zusätzliche Flaschen, Schloß- oder Lichtbefestigung gedacht. Der beste Platz für Trinkflaschen ist nach wie vor seitlich am Sitz.
April 2000 Eine gute Idee wurde verbessert: der neue Lowrider mit Seitenständeroption.

September 1999 Speedmachine Logo Nur liegen ist schöner - unter diesem Motto präsentierten wir auf der Fahrradmesse IFMA den Prototyp unseres neuen Langstrecken-Tourers: die Speedmachine.

"Wir wollen die Dynamik des Rennrades mit der Alltagstauglichkeit eines Tourenrades verbinden. Dazu würzen wir die Mischung mit der effizienten Energieausnutzung und dem entspannenden Fahrkomfort, den nur ein Liegerad bietet", so Paul Hollants, Teilhaber von HP Velotechnik, auf der Messe in Köln.

Die Speedmachine

Der Fahrer sitzt auf 40cm Höhe in einem ergonomischen Schalensitz. Die im Vergleich zu den aus Rennveranstaltungen bekannten Ultra-Tief-Liegern höhere Sitzposition ermöglicht eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr. Das Tretlager der Speedmachine liegt auf 65cm Höhe.

Die einstellbare, hydraulisch gedämpfte Vollfederung sorgt zusammen mit dem bequemen, um 10° verstellbaren Sitz für eine entspannte und rasante Fahrt selbst auf Pflasterstrecken. Dabei verhindert die steife Hinterradschwinge und die Kettenführung mit unserem No-squat Design wirkungsvoll das Einfedern durch Tretkräfte. Dadurch ist kraftvolles Antreten selbst am Berg möglich.

Leichte Packtaschen werden ihren zuverlässigen Halt am mitgefederten Gepäckträger finden. Die Speedmachine ist als Tourenrenner konzipiert; für Radreisen mit viel Gepäck ist unsere Street Machine Gt ideal.

Bei der Entwicklung der Speedmachine arbeiten wir mit Langstreckenexperten wie Trondheim-Oslo-Finalist und Liegeradautor Gunnar Fehlau und dem Engländer Dr. Douglass Carnall zusammen. Carnall legte im August die 1216km von Paris-Brest-Paris auf HP Velotechniks Reiselieger Street Machine Gt in 85 Stunden zurück.

Auch im Internet erregt die Speedmachine aufsehen; so finden Sie zum Beispiel unter www.liegerad.com einen Bericht und Foto unseres Entwicklungsingenieurs Daniel Pulvermüller auf Testfahrt.

Mai 1999 Street Machine Gt: Neuer Kettenleitrollenbelag SilentRing°. Dieser einzigartige Elastomer-Ring sorgt für optimale Geräuschdämpfung bei einem niedrigen Abrollwiderstand und maximaler Ölbeständigkeit.
April 1999 Street Machine Gt: Noch mehr Lenkeinschlag beim Untenlenker. Der Lenker wurde nochmals um 1 cm verbreitert, er mißt jetzt 60 cm außen.

Aktuelle Neuentwicklungen | Neuentwicklungen 2010–2013 | Neuentwicklungen 2006–2009 | Neuentwicklungen bis 2005

Copyright © 1993-2017 HP Velotechnik OHG (Nutzungsbedingungen und Impressum)
Letzte Änderung: 07.10.2016