Liegerad Hauptseite Suche Produktwegweiser Kontakt zum Liegeradhersteller
HP Velotechnik Logo des Herstellers von Liegerad, Dreirad und trikes Hier liegen Sie richtig! (auf einem Liegerad oder Liegedreirad von HP Velotechnik)
blauer Balken

Navbar

Produkte: Liegerad und Zubehör
Fahrzeuge
Grasshopper fx
Streetmachine Gte
Speedmachine
Gekko fx 20
Gekko fx 26
Gekko fxs

Scorpion
Scorpion fx
Scorpion fs 20
Scorpion fs 26
Scorpion fs 26 Enduro
Scorpion fs 26 - S-Pedelec
Scorpion plus 20
Scorpion plus 26

Zubehör
Komfort- & Reha-Zubehör
Streamer
AirZound Hupe
Moonbiker

Technik
E-Antriebe
Liegeradsitze

Shopping Service Über uns Kontakt

Konfigurator:
Konfigurator

Schnellsuche:

Folgen Sie uns:
Facebook YouTube Google+

Pressespiegel - Encycleopedia Nr. 2

HP Velotechnik im Spiegel der Medien: Der folgende Text ist ein Ausriss aus der Zeitschrift Encycleopedia, Ausgabe 2. Wir empfehlen für die komplette Lektüre das Originalheft beim Verlag anzufordern. Der Artikel ist in deutscher und englischer Sprache erschienen, wir dokumentieren nachfolgend die deutsche Version.

Encycleopedia Seite 1 Encycleopedia Seite 2

HP Velotechnik Street Machine

Bei den meisten Radfahrern, die gerade Flügge geworden sind, ist der Horizont nicht viel weiter als der Lenker ihres Mountain Bikes.

Anders bei Paul Hollants (20 J.) und Daniel Pulvermüller (22 J.). Zusammen haben sie ein überzeugendes Allzweckliegerad entwickeIt und Produktion und Vertrieb dieses Rades organisiert. Beide sind noch an der Universität wo sie sich auf Maschinenbau bzw. BWL spezialisiert haben.

Nach dreijähriger Entwicklungszeit sind inzwischen bereits 100 Street Machines in Produktion. Das Rad verkörpert eine gelungene Synthese aus den unterschiedlichen Erfahrungen der beiden Partner.

Hollants ist schon seit langem ein begeisterter Langlieger-Freak und genießt gemütliche Touren auf Rädern, die bequem zu fahren und leicht zu lenken sind. Pulvermüller dagegen hat lange auf einem schnellen, wendigen Kurzlieger trainiert und an Wettkämpfen teilgenommen. Zusammen beschlossen Sie, ein Rad zu entwickeln. daß die Vorteile beider Radtypen in sich vereint. Das Ergebnis ist ein vollgefedertes Rad, das sowohl als schnelles Reiserad als auch als Leichtlaufrad überzeugt.

Street Machine in Encycleopedia 2Bis vor kurzem gab es das Rad nur in einem Grundbausatz: Rahmen, Federgabel, Hinterbaufederung, Vorbau, Sitz und Kettenspanner. Zu dem Grundbausatz ist eine hervorragende Broschüre mit Informationen und Empfehlungen zur Komponentenwahl und zu anderen Themen im Zusammenhang mit Liegerädern erhältlich. Demnächst werden auch vollständige Modelle angeboten. Ein besonderes Merkmal der Street Machine-Konstruktion ist die Federung.

Hinterbaufederung der klassischen Street Machine mit MCU-FederelementDie Hinterbaufederung besteht aus einem PolyIurethanschaum, der sich anders als Gummi, das beim Zusammendrücken seitlich ausbeult, gleichmäßig und in sich komprimieren läßt. Die wartungsfreie Teleskopfedergabel, die so konstruiert ist, daß die Federung nur bei größeren Unebenheiten greift, erfordert keine weiteren Einstellungsarbeiten. HP Velotechnik prüft im Moment verschiedene einstellbare Federgabeln für das 95er Modell.

Die Lenkung ist direkt, und der Chrom-Molybdän-Lenker kann gedreht werden, so daß mehrere Griffpositionen möglich sind. Wir genossen das berauschende Fahrvergnügen auf der Street Machine, für das Lenken bei niedrigen Geschwindigkeiten braucht man jedoch etwas Übung.

Street Machine mit RST-FedergabelDer hintere Teil des Rahmens und die meisten Rohre bestehen aus Chrom-Molybdän. Das Hauptrohr, für das im Moment Niro-Stahl verwendet wird, soll gegen Ende des Jahres ebenfalls aus CrMo angefertigt werden. Der Universalrahmen kann durch Herausziehen bzw. Einschieben des vorderen Hauptrohres auf die gewünschte Länge eingestellt werden. Bei Längenanpassungen größeren Maßstabs muß jedoch unter Umständen ebenfalls die Kette gekürzt oder verlängert werden.

Wer das Rad platzsparend unterbringen will. kann den vorderen Teil komplett herausziehen und den Hinterbau samt Federung, aber ohne Hinterrad, nach unten wegklappen. Die Lichtkabel sind im Rahmen integriert. An dem leicht vorstehenden Sitzrohr können Batterien oder Luftpumpe untergebracht werden.

Der Sitz, der in drei Größen verfügbar ist, liegt relativ hoch und ermöglicht daher eine gute Sicht. Er besteht aus Glasfasern mit einem langlebigen schaumstoffähnlichen Polster, das eine wasserfeste Struktur aufweist. Regentropfen können leicht abgewischt werden. Der Gepäckträger, der speziell für die Hinterbaufederung entwickelt wurde, besteht volligst aus CrMo. Ein aerodynamisch günstig geformter Speedbag bietet zusätzlichenStauraum. Zur Zeit ist eine Konstruktion in Arbeit, die die Anbringung von Low-Rider-Täschen unter dem Rahmen zwischen den Laufrädern ermöglicht.

Speedbag Die gummierten Kettenrollen laufen geräuschlos. Die komplett ausgestattete Version wird aller Wahrscheinlichkeit nach über einen Axa HR-Dynarno verfügen (siehe Abb.).

Natürlich sind Hollants und Pulvermüller inzwischen auf vielen Ebenen gefordert, aber sie genießen es immer noch, sich mit anderen Leuten über Fahrräder zu unterhalten und jedem Kunden gerecht werden zu können. Einer ihrer ersten Kunden suchte ein Rad, mit dem er das australische Hinterland erkunden konnte.
Er bekam genau das, was er wollte: eine maßgefertigte Street Machine, für ein Gelände ohne Straßen!

Copyright © 1993-2017 HP Velotechnik OHG (Nutzungsbedingungen und Impressum)
Letzte Änderung: 20.05.2012