Liegerad Hauptseite Suche Produktwegweiser Kontakt zum Liegeradhersteller
HP Velotechnik Logo des Herstellers von Liegerad, Dreirad und trikes Hier liegen Sie richtig! (auf einem Liegerad oder Liegedreirad von HP Velotechnik)
blauer Balken

Navbar

Produkte: Liegerad und Zubehör Shopping Service
Liegerad-FAQ
Prospekt-Anforderung
Anleitungen
10 Jahre Garantie
Downloads
Farbtabelle
Mailingliste
Links
Presse-Service
Fachhändlerbereich

Über uns Kontakt

Konfigurator:
Konfigurator

Schnellsuche:

Folgen Sie uns:
Facebook YouTube Google+

Presseservice HP Velotechnik Gekko fx

zurück zur Presseservice-Übersicht

Pressebilddownload aus Google Fotos (Bild auswählen, oben "Herunterladen" anklicken

PDF: Pressemitteilung Weltpremiere Faltdreirad Gekko fx (PDF-Format, 137K, 31.08.2010)

RTF: Pressemitteilung Weltpremiere Faltdreirad Gekko fx (RTF-Format, 21K, 31.08.2010)

Weltpremiere für faltbares E-Trike Gekko von HP Velotechnik

Leistungsstarker Elektroantrieb nach Wunsch / Ergonomische Sitzposition, stabile Straßenlage / Maximaler Spaß zum Einsteigerpreis: Erstes faltbares Liegedreirad unter 2000 Euro

******** Kurztext ***********

Gekko fx von HP Velotechnik ist das erste Tourendreirad mit Elektrounterstützung nach Wunsch, das in nur 10 Sekunden auf 82x83x52 cm kompakt gefaltet werden kann. Anders als bei üblichen faltbaren Dreirädern müssen dafür keine Bauteile abgenommen werden.

Die sportliche Fahrposition auf dem ergonomischen, gut belüfteten Liegeradsitz mit komfortabler Sitzhöhe von 33 cm verknüpft eine gute Aerodynamik mit optimaler Kraftumsetzung. Durch die windschnittige Sitzposition wird die Akkukapazität effizient für bis zu 90 km Reichweite mit Motorunterstützung ausgenutzt. Eingebauten Rückenwind bietet der leistungsstarke 32 Nm Heckmotor mit 37 V Li-Ionen Akku.

Großer Vorteil des Tourendreirades: Die stabile Straßenlage auch bei langsamer Fahrt und die hohe Belastbarkeit bis 130 kg.

Gewicht ab 15,8 kg, mit E-Antrieb ab 22,9 kg. Preis: Ab 1990,- Euro, E-Trike ab € 4410,-. Erhältlich im Fachhandel ab Januar 2011. Infos unter http://www.hpvelotechnik.com

******** Langtext ********

Kriftel. Mit dem "Gekko fx" stellt die Liegeradmanufaktur HP Velotechnik das erste Tourendreirad für Erwachsene vor, das zum einfachen Transport im Autokofferraum in nur 10 Sekunden kompakt gefaltet werden kann. Dabei ist das Rad nach Herstellerangabe mit einem Preis ab 1990,- Euro das derzeit günstigste faltbare Liegedreirad am Markt.

Besonderer Clou: Alle Bauteile bleiben fest am Rad - anders als bei üblichen Faltliegerädern, bei denen der Sitz oder die Räder zunächst abgenommen und gesondert transportiert werden müssen. Möglich wird dies durch HP Velotechniks innovative Falttechnik "Dual-Flat-Fold", die beim Gekko fx mit nur zwei Schnellspannhebeln auskommt. Nach dem Falten auf ca. 82x52x83 cm wird das komfortable Dreirad platzsparend auf den integrierten, standfesten Kunststoffpuffern hochkant abgestellt.

Immer mehr Menschen entdecken das Radfahren mit lässig hochgelegten Beinen und entspannter Sitzposition auf dem Tourendreirad. Der Megatrend "Elektrofahrrad" zeigt sich bei diesem Fahrradtyp von seiner besten Seite: Die windschnittige Sitzhaltung spart wertvolle Energie, so dass die kostbare Akkukapazität für eine optimale Reichweite effizient ausgenutzt werden kann.

Rückenwind nach Wunsch liefert am Gekko fx der besonders drehmomentstarke Elektrohilfsantrieb PL250HT HighTorque von BionX mit 37 V Li-Ionen Akku. Der einfach abnehmbare Akku mit 10 Ah Kapazität ist für eine ausgewogene Gewichtsverteilung hinter dem Rücken des Fahrer platziert. Der getriebelose 250W-Nabenmotor leistet ein Spitzendrehmoment von 32 Nm und gibt bis zum Dreifachen der eigenen Tretkraft als Unterstützung dazu. Mit einer Ladung im Wert von gerade einmal 7 Cent erhält der Fahrer bis zu 90 km Elektrounterstützung. Beim Bremsen speist das System einen Teil der Bremsenergie wieder in den Akku zurück. Die elektronische Steuerung des Antriebssystems wird bei HP Velotechnik speziell für den Einsatz am Liegdreirad programmiert. Oberhalb von 25 km/h Fahrgeschwindigkeit schaltet sich der Motor ab, so das sich das Fahrzeug wie ein konventinelles Fahrrad fährt. Mit diesem Antriebssystem gilt das E-Trike juristisch als "Pedelec" und kann in Deutschland führerscheinfrei, ohne Helmpflicht und ohne Versicherungskennzeichen gefahren werden.

Da ein Elektro-Fahrrad viel größeren Belastungen als ein konventionelles Rad ausgesetzt ist, haben die Ingenieure von HP Velotechnik das Gekko fx mit einem für den E-Trike-Einsatz ausgelegten soliden Rahmen aus hochfesten, großvolumigen Aluminiumrohren ausgestattet. Der ergonomische, gut belüftete Netzsitz mit eingearbeiteter Gepäcktasche ist dabei integrierter Bestandteil der Rahmenkonstruktion und sorgt für zusätzliche Verwindungssteifigkeit. Mit bis zu 130 kg Zuladung, davon 25 kg auf dem stabilen Gepäckträger, geht HP Velotechnik auch bei der Falttechnik keine Kompromisse bei der Tourentauglichkeit ein. Auf den Rahmen gibt HP Velotechnik 10 Jahre Garantie.

Zusammen mit der komfortablen Sitzhöhe von 33 cm kombiniert die durchdachte Rahmenkonstruktion des Gekko fx eine sichere Straßenlage mit sportlichem Handling, präziser Lenkung und maximaler Beschleunigung. Für den einfachen Ein- und Ausstieg sorgen der elegant nach vorne gebogene, nah am Sitz positionierte Rahmen-Querträger und der robuste, winkelverstellbare Lenker.

"Der Dreiradmarkt wächst stark: Viele Fahrradbegeisterte entdecken jetzt die solide Straßenlage und das Kurvenfahrvergnügen auf einem Trike. Mit dem flinken Faltdreirad Gekko fx wendet sich HP Velotechnik nun an Radfahrer, die ein schnelles Tourendreirad im Verbund mit Auto oder Bahn nutzen möchten" erläutert HP Velotechnik-Geschäftsführer Paul Hollants das Konzept des neuen Fahrzeugs.

Aufgrund der ergonomischen Sitzposition raten Fachleute zum Liegerad: In der Liegeradposition beträgt der Bandscheibendruck nur ein Drittel der vorgebeugten Haltung. Aktives Sitzen stärkt die Rückenmuskulatur. Auch das Liebesleben profitiert, erklärt der Urologe Prof. Porst: "Dieses Gefährt hat alle Vorzüge eines normalen Fahrrades mit dem weiteren Vorteil, dass es den Blutfluss im Genitalbereich nicht einschränkt." Prof. Frank Sommer, Urologe und Sportmediziner an der Universität Hamburg, hat nachgemessen: Besser als jeder noch so futuristisch gestaltete Fahrradsattel ist der Liegeradsitz.

Die Ausstattung des Tourendreirades kann aus HP Velotechniks bewährtem Baukastensystem individuell zusammengestellt werden. Jedes Rad wird in der Liegeradmanufaktur in Kriftel bei Frankfurt einzeln nach Kundenwunsch montiert.

Farben: Magma Red, Deep Blue oder Sonderfarbe nach Wunsch.

Die Basisversion des Gekko fx mit Kettenschaltung wiegt ab 15,8 kg und ist ab € 1990,- im Fahrrad-Fachhandel ab Januar 2011 erhältlich. In der E-Trike Version wiegt das Gekko fx ab 22,9 kg und kostet ab € 4410,-.

Infos unter http://www.hpvelotechnik.com

Copyright © 1993-2017 HP Velotechnik OHG (Nutzungsbedingungen und Impressum)
Letzte Änderung: 06.11.2017